invest@brix29.com  +43 1 96 66 056

Was ist die ideale Größe und Ausstattung einer Vorsorgewohnung?

Eine der häufigsten Fragen, die uns gestellt wird ist „Wie groß soll denn eine Vorsorgewohnung sein und wieviel Zimmer sind ideal“. Die optimale Flächengröße für eine Vorsorgewohnung liegt zwischen 40m²-70m². Die Tendenz zu kleineren Wohnungen ergibt sich daraus, dass der absolute Mietpreis für Ihre künftige Zielgruppe leistbar ist. Dadurch wird ein größerer Markt an Mietern angesprochen, die Vorsorgewohnung ist besser vermietbar und das Leerstehrisiko geringer.

Die Zimmeranzahl sollte auch bei den kleineren Wohnungen zwei Zimmer sein, somit verfügen sie über ein gesondertes Schlafzimmer und eine Wohnküche. Jedoch haben auch Einzimmer-Wohnungen ihren Charme, man sollte aber hier ganz besonders auf den Grundriss achten. Kleinere Nischen, die eine zumindest optische Abtrennung für den Schlafbereich möglich machen, sind in solchen Wohnungen essenziell.

Nachdem auch der Trend zum Home-Office zunimmt sind auch Drei-Zimmer-Wohnungen immer öfter im Fokus der Mieter. Der zusätzliche Raum lässt sich in ein eigenes Büro verwandeln, oftmals wenn Paare den Haushalt gemeinsam nutzen besteht dadurch die Möglichkeit, dass jeder seine Videokonferenzen in einem eigenen Raum durchführen kann. Diese Vorsorgewohnungen sind idealerweise zwischen 55m² und 70m².

Ebenso wichtig sind Freiflächen, wie ein Balkon, ein kleiner Eigen- oder Gemeinschaftsgarten oder eine Terrasse. Oft ist dies baulich nicht möglich, hier ist jedoch auf das Grünumfeld in der näheren Umgebung zu achten. Seien es naheliegende Parkanlagen, Auwälder, die Alte Donau oder Wander- und Radwege in der Umgebung, sofern eine dieser Erholungsbereiche gut zu erreichen ist, ist dies ein wesentliches Asset.

Bei der Ausstattung der Vorsorgewohnung ist des Weiteren die Beistellung einer Küche zu empfehlen. Der Vorteil am eigenen Einbau der Küche liegt daran, dass man den Stil der Küche entscheiden kann. Wenn der Mieter seine eigene Küche aussucht ist, wird diese dem Geschmack des Mieters entsprechen. Da die Küche oftmals nach Mieterwechsel in der Wohnung bleibt, sollte die Wahl auf ein zeitloses Modell fallen.

Lesen  Investieren in soeben fertiggestellten Neubau

Sofern der Bauträger auch Parkplätze zum Erwerb anbietet, empfehlen wir auch einen zu kaufen und zu vermieten. Parkplätze steigern oft die Vermietbarkeit, sie können jedoch selbstverständlich auch gesondert vermietet werden, wenn der Mieter kein Auto besitzt. Parkplätze sind auch werterhöhende Komponenten, wenn die Anlegerwohnung in einigen Jahren vielleicht wiederverkauft werden soll. Und wenn man irgendwann möglicherweise selbst mal die Wohnung nutzen möchte, dann ist man froh, dass man rechtzeitig darauf geachtet hat.