Anmerkung der Rangordnung

  • 0

Der Eigentümer eines Grundstücks kann die Rangfolge im Grundbuch für den beabsichtigten Verkauf oder die Verpfändung des Grundstücks eintragen lassen. Es darf nur eine Ausfertigung des gerichtlichen Beschlusses zur Genehmigung der Bemerkung (Rangordnungsbeschluss) ausgestellt werden. Mit Ablauf eines Jahres nach ihrer Bewilligung verliert die Anmerkung der Rangordnung ihre Wirksamkeit und ist nicht verlängerbar. Die Eintragung des Eigentums- oder Pfandrechtstitels in den Rang der Anmerkung kann nur von der Person beantragt werden, die den Rangordnungsbeschluss gleichzeitig mit der einverleibungsfähigen Urkunde einreicht (Absicherung des Käufers oder Hypothekargläubigers, “Sperre” des Grundbuchs).

img

checkmyplace

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind notwendig für den ordnungsgemäßen Betrieb der Website.

Folgende Cookies sind für die ordnungsgemäße Nutzung der Website und Bereitstellung der Services notwendig.
  • PHPSESSID
  • chaty_settings
  • chaty_status_string
  • wordpress_gdpr_allowed_services
  • wordpress_gdpr_cookies_allowed
  • wordpress_gdpr_cookies_declined

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren