Bauträgervertragsgesetz

  • 0

Das Bauträgervertragsgesetz (BTVG) ist immer dann anwendbar, wenn der Käufer mehr als €150,-pro m2 Nutzfläche an Vorauszahlung vor der Fertigstellung an den Bauträger oder an Dritte zu leisten hat. Es schützt den Käufer davor, für Geldzahlungen, die er erbringt, keinerlei Gegenleistung zu erhalten.

Die wichtigsten Punkte im Bauträgervertrag umfassen:

  • Eigentlicher Vertragsgegenstand (Gebäude, Wohnung oder Geschäftsraum samt Zugehör) Preis
  • Fälligkeit der Zahlungen
  • Spätester Termin der Übergabe
  • Zu übernehmende dingliche oder obligatorische Lasten
  • Art der Sicherung
  • Treuhänder
img

checkmyplace

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind notwendig für den ordnungsgemäßen Betrieb der Website.

Folgende Cookies sind für die ordnungsgemäße Nutzung der Website und Bereitstellung der Services notwendig.
  • PHPSESSID
  • wordpress_test_cookie

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren