Immobilienertragssteuer

  • 0

Seit dem 1. April 2012 ist der Veräußerungsgewinn bei Verkauf von Immobilien aus dem Privatvermögen natürlicher Personen mit einem Sondersteuersatz von 30% steuerpflichtig. Nicht einbezogen sind Eigenheime und Eigentumswohnungen mit Hauptwohnsitz und selbst erstellte Gebäude (sofern keine Vermietung erfolgt ist). Es muss zwischen alten und neuen Fällen unterschieden werden. Bei vor dem 1. April 2002 (in Ausnahmefällen vor dem 1. April 1997) erworbenen Immobilien handelt es sich um einen so genannten Altfall, bei welchem pauschale Anschaffungs- und Herstellungskosten von 86 % dem Veräußerungserlös gegenübergestellt werden. Bei einem Neufall (z. B. wenn die Immobilie nach dem 31.3.2002 (bzw. 31.3.1997) erworben wurde), wird der steuerbare Gewinn aus der Differenz zwischen dem Veräußerungserlös und dem steuerpflichtigen Buchwert abzüglich der Kosten der Selbstberechnung ermittelt.

img

checkmyplace

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind notwendig für den ordnungsgemäßen Betrieb der Website.

Folgende Cookies sind für die ordnungsgemäße Nutzung der Website und Bereitstellung der Services notwendig.
  • PHPSESSID
  • wordpress_test_cookie

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren